Nidwalden
Nidwalden, im Herzen der Schweiz, wird im Norden durch den Vierwaldstättersee, in allen anderen Richtungen durch markante Höhenzüge und Berge begrenzt.


Ab Hergiswil über Stansstad, Kehrsiten-Bürgenstock, Ennetbürgen, Buochs und Beckenried misst die Uferzone am Vierwaldstättersee 40 km. Angrenzende Nachbarkantone sind Luzern, Obwalden, Uri, Schwyz und Bern. Es ist flächen- und bevölkerungsmässig noch überschaubar. So scheint es auf den ersten Blick.

Die günstige geografische Lage des Kantons Nidwalden macht den Tourismus zu einem wichtigen Wirtschaftsträger. Der Vierwaldstättersee und die Berge ermöglichen im Sommer wie im Winter ein breites Freizeit- und Ferienangebot. Die Seegemeinden verfügen über eine Vielzahl von Wassersportmöglichkeiten und die Voralpen sind mit Bergbahnen gut erschlossen. Die Ausflugs- und Ferienziele sind bequem, schnell und individuell erreichbar. Sei es der Erlebnisberg Klewenalp, der Blumenberg Stanserhorn, der Titlisgletscher, die voralpine Region Bannalp, der mondäne Bürgenstock mit dem welthöchsten Aussenlift zur Hammetschwand oder die Sommerbobs auf Wirzweli. Der Kanton Nidwalden offeriert eine Fülle von Naturschönheiten, Sportmöglichkeiten und Erlebnisangeboten. Mit dem Einbezug von lokalen Besonderheiten wie der Bähnli-Safari, der Glasi Hergiswil oder "Schlafen im Stroh" werden Zeichen zur Umsetzung eines sanften Tourismus gesetzt.

Hotel buchen (externer Link)
Ferienwohnung buchen (externer Link)
Prospekte (externer Link)
Webcams (externer Link)
Lokale Veranstaltungen (externer Link)
DE
EN